Die Avalon M-Uno Montierung
Rolf Geissinger
«  zurück zur Startseite

Erfahrungsbericht Avalon-UNO Einarmmontierung

Anfang 2012 bot mir Fa. Baader-Planetarium an, die neue Avalon-Uno-Montierung testen zu dürfen. Natürlich willigte ich sofort ein, weil ich immer an Neuerungen im Astro-Sektor interessiert bin – zumal mich das etwas ungewöhnliche Konzept dieser Einarmmontierung neugierig machte.

Den Gesamteindruck eines Gerätes mache ich unter anderem gerne an seiner Verpackung fest. Hier überraschte mich der perfekt auf die Montierung abgestimmte Karton mit dem sehr hochwertigen und passgenauen Schaumstoff-Inlay. Auch das reichhaltige Zubehör war sauber verpackt.

Bereits die Bilder, welche vorab im Internet veröffentlicht wurden, ließen auf ein gute Verarbeitung und hochwertige Materialien schließen. Mein Verdacht bestätigte sich, als ich die Montierung aus der Verpackung hob: Feinstes, aus dem Vollen gefrästes Aluminium, keinerlei Plastikteile (außer den Griffen der Rändelschrauben), hervorragendes Finish in edlem roten Eloxal. Dieses italienische Stück Maschinenbaukunst ist eine echte Augenweide.
Natürlich sind dies alles nur Äußerlichkeiten und darum war ich besonders an den inneren Werten, sprich der Tragfähigkeit und insbesondere der Nachführpräzision für Deep-Sky Langzeitfotografie, interessiert. Avalon geht mit der UNO einen etwas ungewöhnlichen Weg.

Zugegeben war ich zuerst ...

... mehr lesen    pdf-file mit dem kompletten Bericht Rolf Geissinger.
 

«  zurück  zur Avalon Startseite 

Emailformular anfordern