Impressum Preise + Downloads Lieferung - Zahlung

 Home
 
 CDK 12,5"
 CDK 14"
 CDK 17"
 CDK 17" Widefield
 CDK 20"
 CDK 24"
 CDK 700
 CDK 1000
 Montierung A 200 HR
 Das optische Design
 Zubehör
 Kundenzitate
 
 Preise
 Downloads
    CDK 12,5" CDK 14" CDK 17" CDK 17" W CDK20" CDK 24"   

    CDK 700 CDK 1000 A 200 HR Optisches Design Zubehör Kundenzitate   
Planewave - Die Firma
Bildergalerie bei Planewave.com

Neu für 2015: Aufgrund der vielfach gestiegenen Nachfrage gibt es von Planewave zwei verschiedene Okularauszüge für alle Geräte ab 14" zur Auswahl. Den Hedrick Okularauszug sowie den IR-90 Okularauszug (siehe Beschreibung in der Preisliste). Für beide muss separat der EFA Kit erworben werden. Der CDK 12.5 stellt eine Ausnahme da. Er wird nach wie vor mit einem Okularauszug im Lieferumfang ausgeliefert, der dem Hedrick Okularauszug entspricht, aber minimal kleiner ist. Der EFA Kit muss auch für den CDK 12.5 separat erworben werden.

Des weiteren sind alle Geräte Delta-T Heater vorbereitet. Das bedeutet, das die Geräte, die ab 2015 gekauft wurden, schon entsprechend verkabelt und mit den Heizelementen ausgestattet sind sind und nur die Delta T Box nachgekauft werden muss.

In einer Europapremiere haben wir - zusammen mit Rick Hedrick, dem Firmenchef von CDK - den CDK 17" bereits auf der ATT 2008 in Essen vorgestellt.

2014 - stellt PlaneWave den neuen CDK 17" Widefield Astrographen vor. Hier einige der technischen Daten des Teleskops:
  • Öffnung: 17" = 430 mm
  • Brennweite: 2.940 mm
  • Öffnungsverhältnis: f/6.8
  • Obstruktion: 49% (Durchmesser HS)
  • Bildfeld = 70 mm (statt 52 mm des normalen CDK 17")
  • Abbildung = Beugungsscheibchen von 6.5 mü/21mm off axis und 9.6 mü/26mm off axis bei 430,- 585- und 730 Nanometer Wellenlänge
Alle weiteren technischen Daten zum CDK 17W finden Sie hier ...

Zubehör für die CDK Planewanve Astrographen finden Sie hier
Preise entnehmen Sie bitte der aktuellen Preisliste
Januar 2014: Erste Erfahrungen mit dem PlaneWave CDK 17"  WidefieldEin Testbericht von Dirk Bautzmann - verfasst am 01.02.14

Nachdem eine Sternwarte im Garten vorhanden war, und das Equipment nun nicht mehr für jeden Einsatz auf- und abgebaut werden musste, kam der Wunsch nach einer größeren Optik auf. Da ich bislang u.A. ein CDK 12.5 verwendete und mit diesem sehr zufrieden war, fiel die Auswahl recht schnell auf das ebenfalls von PlaneWave angebotene CDK 17. Um noch ein paar offene Fragen zu klären, führte ich einige Telefonate mit der Fa. Baader ...      kompletten Erfahrungsberichtes von Herrn Bautzmann lesen
Die Graphik links zeigt die Vignettierung und Spotdiagramme für den CDK 17 Widefield Astrographen in Abhängigkeit von den großen CCD Chips KAF 6303, KAF 11000 und KAF 09000 für die drei Wellenlängen 730,- 585- und 430 Nanometer.

Der Durchmesser am Rande des planen! Gesichtsfeldes eines Sterns entspricht dabei der Pixelgröße gängiger großformatiger. Das große Gesichtsfeld von 70mm Durchmesser bietet genügend Toleranz für kommende CCD Kameras mit immer größeren Chips- auch für die Amateurastronomie.

Klicken Sie hier oder auf das Vorschaubild links zum Laden einer größeren Darstellung.




 

Bestell Nummer: # BNr. 132 3217 Widefield

CDK 17" Widefield Astrograph Optik, modifiziert nach Dall-Kirkham, mit voll auskorrigiertem Bildfeld, mit StarBright XLT VergütungBrennweite (f/8), mit 3" Schwalbenschwanz
Download pdf-file mit CDK 17WW in der Übersicht

download pdf-file mit den geometrischen Abmessungen des CDK 17W
download pdf-file mit weiteren Spezifikationen für den CDK 17"